• Landshut West

    1. Preis

    Das Wohngebiet Landshut West liegt am Übergang der Stadt Landshut zur offenen Landschaft. Die Chance des Standortes liegt in der gleichzeitigen Entwicklung von Stadt und Natur: aus einer Agrarfläche an einem Wasserlauf wird ein neuer Stadtbaustein umgeben von ökologisch wertvollen Freiräumen. … mehr

    Städtebaulicher Wettbewerb 2014 / mit Sarah Gräfer und Marcus Wagner Architektur

    Platzgestaltung „Altes Kino“, Neustadt a.d. Orla

    Thüringer Landschaftsarchitekturpreis 2011, 1.Preis
    Durch den Abriss des Alten Kinos entstand am Eingang zur Altstadt eine empfindliche Leerstelle. Das Projekt versucht, mit freiraumplanerischen und künstlerischen Mitteln die Markanz dieses Ortes wiederherzustellen, in dem die Kubatur des Alten Kinos in der Raumwirkung weiterhin spürbar bleibt. … mehr

    AG: Stadt Neustadt-Orla / 1.030 m² / 2010-2011

    Lennepark Schmallenberg

    In Schmallenberg werden im Rahmen der Regionale Südwestfalen 2013 die Flächen vom Alten Friedhof über den Kurpark links und rechts der Lenne bis zum Friedhof an der Grafschafter Straße als Projekt der LenneSchiene umgestaltet. … mehr

    AG: Stadt Schmallenberg / ca. 7,5 ha / 2012-2014

    Inszenierung Landschaftstherapie im Waldreich, Brilon

    Der  Briloner  Kurpark  und  der  anschließende  Talraum  bis  zur  ehemaligen  Skischanze  liegen  im  Zentrum eines  dichten  Gefüges  attraktiver Nutzungen.  Der  umgestaltete  Kur- und Waldpark wird das attraktive  Zentrum „Briloner Waldreichs“ bilden. … mehr

    AG: Stadt Brilon / ca. 11ha / 2012

    "Giardino Caprese" - Temporärer Garten auf dem Rollplatz

    2. Publikumspreis

    Im Rahmen der von der Stadt Weimar initiierten Veranstaltung PARK-PLATZ! – Gärten auf dem Rollplatz vom 06.-08. Juli 2012 realisierte BAS Weimar den temporären Garten „Giardino Caprese“.
    Dichtbepflanzte Rankgerüste umschlossen einen 5 x 5 m großen Garten. Auf der Rasenfläche in der Mitte konnten die Besucher an einem Gartentisch die geernteten Tomaten, Paprika und Gurken mit Essig, Öl und Basilikum genießen. … mehr

    neue bahnstadt opladen - Ost-West-Grünzug

    Der zentrale Ost-West-Grünzug stellt einen Hauptbestandteil des „Grünen Kreuzes„ dar und soll als neue Stadtteilverbindung durch die neue bahnstadt opladen im Rahmen der regionale 2010 fertiggestellt werden. … mehr

    AG: neue bahnstadt opladen GmbH / 1.BA / 2,4ha / 2012

    Südpark Solingen

    1. Preis

    Das Areal des ehemaligen Güterbahnhofs wird mit dem Zentrum für Produktdesign, dem neuen Südpark und einem neuen Gewerbe- und Dienstleistungsstandort zu einem attraktiven Stadtbaustein. … mehr

    AG: Sanierungsges. Südliche Innenstadt Solingen / 5 ha / 2004-2006

    Masterplan Emscher Landschaftspark

    Die Konzeption eines 90 km langen Ost-West-Grünzugs entlang des Emscher- und Seeseke-Kanals bildet das Rückgrat des mit der IBA-Emscher-Park begonnenen Strukturwandels im Ruhrgebiet. … mehr

    AG: Projekt Ruhr GmbH / 2.113 ha / Länge 90km / 2004

    Platzgestaltung "Golden Gate" in Jena

    Der Volkspark Oberaue („Jena Paradies“) wird in großen Teilen durch Fernwärmeleitungen geprägt.  Am Eingangsplatz "Neutor" wurde die Fernwärmetrasse „vergoldet“ und ein durch die Rohre und den Bahndamm gefasster Eingangsplatz geschaffen. … mehr

    AG: Stadt Jena / 2.000m² / 2008