• Anbau Landhaus Vogelsberg

    Umbau Reihenmittelhaus Frankfurt am Main

    Das historische Gebäude von 1910 wird nach Kernsanierung und Umbau wieder als Einfamilienhaus genutzt. Das Reihenmittelhaus fügt sich nach dem Umbau und den Veränderungen des Dachstuhls, der Grundrisse und der Freiraumgestaltung zurückhaltend in das Gebäudeensemble ein aus Respekt vor der Qualität des traditionellen Stadtbausteins. Im Inneren geht es darum Bezüge aus unserer Zeit heraus zu dem Altbau aufzubauen um zwischen den Zeiten zu vermitteln. Das Gebäude bleibt als Altbau erkennbar. … mehr


    Neorenaissance Stadthaus Frankfurt am Main

    Ein schlichtes Stadtwohnhaus im Stil der Neorenaissance,1902 erbaut durch Gustav Mack, dem Architekten des Völkerkundemuseums, für die Familie Melber, Nachfahren der Johanna Melber (1734-1823), Lieblings-Tante von J.W. von Goethe.

    Bei dem außen wie innen wenig auf Repräsentation angelegten, geräumigen Wohnhaus ging es darum, durch Vernetzung von Erinnerung und Neuplanung die durch mehrere Umbauten verlorene Identität und schlichte Eleganz des Hauses neu entstehen zu lassen. ... mehr

     

     

      … mehr

    Spätklassizistisches Stadthaus Frankfurt am Main

    Das denkmalgeschützte Stadthaus, welches 1883 von dem Architekten und Eduard Johann Georg Anthes in Anlehnung an Formen des Spätklassizismus errichtet wurde, wird für eine 4-köpfige Familie und eine erdgeschossige Büroeinheit umgebaut und saniert. Während das Erdgeschoss und das Entree denkmalgerecht restauriert und historische Decken- und Wandmalereien freigelegt werden, werden die Wohnetagen modern interpretiert. … mehr

    Wohnhaus 60er Jahre Frankfurt am Main Eschersheim

    Der Umbau und die energetische Sanierung eines Wohnhauses aus den 60er Jahren bot die Chance die Qualitäten des ursprünglichen Entwurfes wie elementare Baukörpergliederung, freier Grundriss, Innen-Außenübergänge, herauszuarbeiten und zu steigern. Die Neugestaltung der Fassade, die Beschränkung auf wenige edle Materialien (Kalkstein, Edelputz, Palisander) und die monochrome Farbigkeit arbeiten die Feinheit der Ästhetik der 60ziger Jahre heraus und geben dem Bau eine zeitlose Klarheit. ... mehr … mehr

    Neoklassizistische Villa Frankfurt am Main

    Bei dem Neoklassizistischen Stadthaus im Dichterviertel wurde wertvolle historische Bausubstanz erhalten und in einen Kontext mit modernen Ausbauten gestellt.
    Durch Neuordnung entstehen neue Sicht- und Raumbezüge (Küche-Esszimmer-Terrasse; Schlafzimmer-Elternbad; Wintergarten-Terrasse).
    Küche und Bäder wurden erneuert. ... mehr

      … mehr

    Wohnhaus 20er Jahre Frankfurt am Main

    Das Wohnhaus ist Teil einer Gesamtanlage mit drei Wohnhäusern aus den 1920er Jahren.
    1927  wurde das Wohnhaus von Architekt Franz Joseph Vietze errichtet. Vietze war Vertreter der traditionellen Bauweise und somit schärfster Widersacher Ernst Mays.
    Die Sanierung und Umbau greift den traditionellen Stil Vietzes auf. Die Qualitäten des ursprünglichen Entwurfs sind nach dem Umbau wieder spürbar. ... mehr … mehr

    Reihenhaus 50er Jahre Frankfurt am Main

    Durch Umbau und Dachausbau eines unspektakulären Reihenmittelhauses aus den 50 er Jahren musste maximal Raum geschaffen werden für eine 5-köpfige Familie. Der Entwurf arbeitet die hervorragende Lage am Park heraus. Die neue Gaube, im ehemaligen Spitzboden, öffnet den Blick zum Park. Seitliche Verglasungen und durchgehende Deckenkonstruktion verleihen der Gaube, trotz Ihrer Größe, Transparenz und Leichtigkeit. Das dunkle Grün des Parks ist Leitmotiv für die Gestaltung der Bäder in Glasmosaik...mehr … mehr

    Jugendstilwohnhaus Frankfurt am Main

    Das Jugendstilwohnhaus von 1909 (Architekt: Justus A. Helme) wurde nach der Zwischennutzung als Bürogebäude wieder zum Wohnhaus umgebaut und saniert. Die Grundrissgestaltung ermöglicht sowohl die Teilung in drei separate Etagenwohnungen als auch die Nutzung als Einfamilienhaus. Die Fassade erhielt durch feingefilzten Putz, Blattgoldbelegung der Ornamente, nach historischen Plänen gegliederte Holzfenster und Balkongeländer Ihren ursprünglichen Glanz zurück.  … mehr

    Atelier und Wohnhaus aus den 30er Jahren Frankfurt am Main Eschersheim

    Sanierung eines Atelier- und Wohnhauses der Werkbundmitglieder Otto und Dr. Ing. Eduard Fucker. Das Haus wurde 1927 für den expressionistischen Maler und Meisterschüler von Max Beckmann  Hanns Ludwig Katz und seine Frau die Pianistin Franziska Katz-Ehrenreich errichtet. Die mit dem Paar befreundeten Architekten Otto und Eduard Fucker gehören zu den Architekten des „Neuen Frankfurt“. … mehr

    Dachaufstockung Frankfurt Westend

    Durch Aufstockung eines innerstädtischen Wohnhauses aus der Gründerzeit entstehen zwei neue Wohnungen, eine davon eine Maisonette. Der Grundriss ermöglicht es die beiden Einheiten zu einer großen Wohnung zusammenzufassen. Die Straßenseite nimmt mit drei Gauben Bezug zur Bestandsfassade auf...mehr … mehr

    Werbeagentur Frankfurt

    Durch die Medialisierung im Dienstleistungssektor nimmt der Bedarf an direkter Kommunikation zu.  Das neue Raumprogramm sieht eine Erhöhung des Raumbedarfs für Schulung und Beratungsfunktionen vor, die durch die neuen Bauteile Auhofstraße und Rundbau sowie den Umbau der Schalterhalle ihre Umsetzung findet...mehr … mehr

    Dachaufstockung Frankfurt Nordend

    Steigende Energie- und Mietpreise erfordern Grundrisskonzepte mit denen sich der Wohnraumanspruch flexibel dem Bedarf unterschiedlicher Lebensabschnitte anpassen lässt.
    Besonders bei der Modernisierung und dem Umbau von Bestandsbauten sollten daher sowohl heutige Ansprüche an großzügige Raumzuschnitte, veränderte Raumbezüge und energietechnische Optimierung, als auch flexible Grundrisszuschnitte berücksichtigt werden...weiter … mehr

    Kantine Fa. Cegelec Frankfurt

    Sanierung und Umbau einer Werkshalle in eine Kantine für 200 Mitarbeiter. Die in ihrer einfachen Stahlkonstruktion schöne, alte Industriehalle wird von abgehängten Rasterdecken und Langfeldleuchten befreit. Die Gastraumbeleuchtung wird an sichtbaren Kabeltrassen ab gependelt. Der Entwurf ordnet und integriert die neuen Bauteile in die Systeme der bestehenden Struktur...mehr … mehr

    Ausbau 30er Jahre Reihenhaus Frankfurt

    Das erst vor wenigen Jahren sanierte Haus aus den 1930er Jahren erhielt durch die maßgefertigten Innenausbauten und Möbel Klarheit und Ruhe. Die Ausbauten wurden individuell auf die Raumzuschnitte hin entworfen...mehr … mehr

    Hospitz St. Katharina

    Menschen sollen sich in der letzten Phase ihres Lebens gut aufgehoben wissen - durch fachkundige, fürsorgliche Pflege, in Räumen, die  Geborgenheit vermitteln.
    Deshalb hat das Sankt Katharinen-Krankenhaus in Frankfurt-Bornheim nach einer Umbauzeit von nur 8 Monaten jetzt ein Hospiz mit zunächst neun Zimmern eröffnet. Die Einrichtung befindet sich, absichtlich nicht isoliert vom alltäglichen Leben, im Erdgeschoss des Verwaltungs- und Personalwohnheimgebäudes. In den neuen Räumen werden Sterbenskranke palliativmedizinisch - das heißt unter anderem schmerztherapeutisch - und psychosozial betreut...mehr
    … mehr

    Raiffeisenbank Aschaffenburg e.G.

    Durch die Medialisierung im Dienstleistungssektor nimmt der Bedarf an direkter Kommunikation zu.  Das neue Raumprogramm sieht eine Erhöhung des Raumbedarfs für Schulung und Beratungsfunktionen vor, die durch die neuen Bauteile Auhofstraße und Rundbau sowie den Umbau der Schalterhalle ihre Umsetzung findet. ... mehr … mehr

    neue bahnstadt opladen - Ost-West-Grünzug

    Der zentrale Ost-West-Grünzug stellt einen Hauptbestandteil des „Grünen Kreuzes„ dar und soll als neue Stadtteilverbindung durch die neue bahnstadt opladen im Rahmen der regionale 2010 fertiggestellt werden. … mehr

    AG: neue bahnstadt opladen GmbH / 1.BA / 2,4ha / 2012

    Sport und Freizeit an der Saale in Jena

    Rahmenplan
    Das Bild Jenas ist unmittelbar mit seiner Saaleaue verknüpft.  Die klar konturierte, ebene Fläche bildet das grüne Herz der Stadt. Der Rahmenplan versucht, das Potenzial dieser landschaftlichen Lage für die Bewohner und das Image der Stadt auszuschöpfen. … mehr

    AG: Stadt Jena, KIJ Jena / 96ha / 2008-2010

    Platzgestaltung "Golden Gate" in Jena

    Der Volkspark Oberaue („Jena Paradies“) wird in großen Teilen durch Fernwärmeleitungen geprägt.  Am Eingangsplatz "Neutor" wurde die Fernwärmetrasse „vergoldet“ und ein durch die Rohre und den Bahndamm gefasster Eingangsplatz geschaffen. … mehr

    AG: Stadt Jena / 2.000m² / 2008

    LenneSchiene - Regionale 2013

    Rahmenkonzeption



    AG: Stadt Lennestadt, Regionale 2013 Agentur / Länge ca. 80km / 2009 - 2013

    Rahmenplan Südliches Ostend / Europäische Zentralbank

    Durch den Neubau der Europäischen Zentralbank im Frankfurter Ostend werden die angrenzenden Stadt- und Hafengebiete einen Entwicklungsschub erfahren, den es zu gestalten gilt. Der Rahmenplan untersucht und entwirft die Leitlinien dieser Entwicklung. … mehr

    AG: Stadt Frankfurt am Main / 210 ha / 2006

    Lichtplanung für die Innenstadt von Fürth

    Die Fürther Innenstadt bildet ein von den Flüssen Rednitz und Pegnitz gefasstes kompaktes Flächendenkmal. Zum 1000-jährigen Stadtjubiläum wurde die historische Innenstadt durch ein integratives Beleuchtungskonzept stadträumlich aufgewertet. … mehr

    AG: Stadt Fürth / 65ha / 2005

    Masterplan Licht Bankenviertel Frankfurt am Main