• Landshut West

    1. Preis

    Das Wohngebiet Landshut West liegt am Übergang der Stadt Landshut zur offenen Landschaft. Die Chance des Standortes liegt in der gleichzeitigen Entwicklung von Stadt und Natur: aus einer Agrarfläche an einem Wasserlauf wird ein neuer Stadtbaustein umgeben von ökologisch wertvollen Freiräumen. … mehr

    Städtebaulicher Wettbewerb 2014 / mit Sarah Gräfer und Marcus Wagner Architektur

    Pumpwerk Gelsenkirchen

    1. Preis

    Das neue Pumpwerk mit seinem 35 m tiefen Ansaugschacht ist Teil des Projektes emscher:umbau. Die Architektur der oberirdischen Bauteile soll in Form eines „Besucherpumpwerks“ das unterirdische Ingenieurbauwerk sicht- und erlebbar machen. … mehr

    AG: Emschergenossenschaft Essen / Fläche: 1,3 ha / BGF 1.100 m², Realis. vorr. 2015

    Betriebsgebäude Auslassbauwerk für Hochwasserrückhaltebecken an der Emscher

    1. Preis

    Mit dem Umbau der Emscher wird in den Hochwasserrückhaltebecken ein neuer, einmaliger Landschaftsraum entstehen. Die neuen Auslassbauwerke sind als Landmarken Informations- und Anziehungspunkte in der Region.  … mehr

    AG: Emschergenossenschaft Essen / Fläche: 3,1 ha / 2013

    Kindertagesstätte St. Albert Frankfurt am Main Dornbusch

    Das Grundstück zeichnet sich durch seine Qualität volle Lage am Sinai-Park aus. Die Erschließung in „zweiter Reihe“ erfolgt über eine Stichstraße. Die verschiedenen Bereiche des Raumprogramms sind, im Sinne solaren Entwerfens, entsprechend Ihrer Anforderungen und zeitlichen Frequentierung zur Sonne ausgerichtet. Sämtliche Gruppenräume befinden sich im Osten mit Orientierung zum Außengelände und Park. ... mehr … mehr

    Kindertagesstätte St. Bernhard Frankfurt am Main Nordend

    Das Grundstück im Blockinnern, in dichter Innenstadtlage, zeichnet sich durch alten Baumbestand und eine Großzügige zusammenhängende Freifläche aus. Zusammen mit den Gebäuden der Gemeinde entsteht durch die Gebäudeanordnung ein geschützter Hof. Die neue Bebauung nimmt das Motiv des „Gartenhauses“ auf und setzt dieses Motiv bildhaft durch Baumstützen, Rankelemente und Holzfassaden um. ... mehr … mehr

    r

    Stadtteileingang Galluswarte Frankfurt am Main

    3. Preis

    Ein neu gewebter Landschaftsteppich schafft einen stabilen Anker für den verwaisten Turm, bettet ihn fest in den Stadtteil ein, verweist mit seiner grünen Künstlichkeit auf den ursprünglichen Ort und schafft gleichzeitig vielfältige Nutzungsangebote für die Bewohner des Gallusviertels.

     

      … mehr

    Arbeitsgemeinschaft mit woernerundpartnerplanungsgesellschaft mbH Frankfurt
    und CONCEPTLICHT GmbH Traunreut

    Platzgestaltung „Altes Kino“, Neustadt a.d. Orla

    Thüringer Landschaftsarchitekturpreis 2011, 1.Preis
    Durch den Abriss des Alten Kinos entstand am Eingang zur Altstadt eine empfindliche Leerstelle. Das Projekt versucht, mit freiraumplanerischen und künstlerischen Mitteln die Markanz dieses Ortes wiederherzustellen, in dem die Kubatur des Alten Kinos in der Raumwirkung weiterhin spürbar bleibt. … mehr

    AG: Stadt Neustadt-Orla / 1.030 m² / 2010-2011

    neue bahnstadt opladen

    1. Preis

    Rahmenplan
    Aus dem exterritorialen Gelände des ehemaligen Bahnausbesserungswerks entsteht die neue bahnstadt opladen als integrierter Stadtteil. … mehr

    AG: Stadt Leverkusen, DB Serv. Immob. GmbH, Regionale 2010 Agentur / 48 ha / 2006-10

    Südpark Solingen

    1. Preis

    Das Areal des ehemaligen Güterbahnhofs wird mit dem Zentrum für Produktdesign, dem neuen Südpark und einem neuen Gewerbe- und Dienstleistungsstandort zu einem attraktiven Stadtbaustein. … mehr

    AG: Sanierungsges. Südliche Innenstadt Solingen / 5 ha / 2004-2006